Fadenlifting – was ist das?

Niemand kann den Lauf der Zeit anhalten, aber es gibt Möglichkeiten, das Rad der Zeit zurückzudrehen. Der natürliche Alterungsprozess bedeutet nicht, auf Schönheit und ein jugendliches Aussehen verzichten zu müssen. Der Alterungsprozess, der etwas ab dem 30. Lebensjahr einsetzt, kehrt das sogenannte „Dreieck der Schönheit“ um. Als Jugendlicher und Teenager, aber auch noch in den Jahren zwischen 20 und 30 haben wir hohe Wangenknochen, volle Wangen und eine gut definierte Kinnpartie. Leider entwickelt sich dieses Dreieck im Laufe der Zeit in die andere Richtung. Das Gewebe erschlafft und tiefe Furchen und Falten bilden sich. Dies sind die äußeren Anzeichen dafür, dass die Stützstruktur im Inneren der Haut sich verändert. Durch den Wunsch nach einer Behandlung, die die Haut verjüngt, gibt es in der ästhetischen Medizin immer neue Wege. Viele Menschen wünschen sich eine Verjüngung ohne Skalpell, scheuen den oft risikoreichen Aufwand eines Facelifts. Dennoch wollen sie sich mit der fortschreitenden Erschlaffung der Haut nicht abfinden.

Fadenlifting ist der Schlüssel zum Zurückdrehen der Zeit. Hier handelt es sich um eine minimalinvasive Methode mit einer kurzen Genesungszeit. Sie werden um Jahre jünger aussehen. Und dies alles ohne einen großen Eingriff oder sichtbaren Narben.

Zugfaden-Fadenlifting: Diese neue innovative Methode der Gesichtsverjüngung bietet den Vorteil eines nicht chirurgischen Eingriffs. Das Material, sogenannte PDO-Fäden, besteht auf abbaubaren Fäden, wie sie in der Chirurgie verwandt werden. Während der Behandlung werden die Fäden in das Gewebe eingeführt. Sie verbinden sich mit dem Unterhautgewebe und führen bei entsprechender Lage zu einem Zug in die gewünschte Richtung. Dadurch entsteht eine leichte Raffung von Unterhautgewebe und Haut, die nach einigen Tagen durch die natürliche Bindegewebsvermehrung (Fibrosierung) verfestigt wird. Gesichtsgewebe wird so angehoben und in seine ursprüngliche Position zurückgebracht. Die Behandlung erfolgt unter lokaler Anästhesie. Eine erneute Platzierung von zusätzlichen Fäden ist jederzeit möglich.

Fadenlifting ohne Zugfäden: Hier handelt es sich um medizinische PDO-Fäden, jedoch ohne die Wirkung eines Anhebens. Volumenaufbau ist hier das Ziel. Also das Aufpolstern kleinerer und mittlerer Falten. Krähenfüße am Auge sind ein klassisches Anwendungsgebiet von Fadenlifting. Lidkorrekturen, also das Anheben des Augenlids, gehört ebenso in diesen Behandlungskreis wie das Straffen der Kinnpartie bzw. mehr Volumen im Wangenknochen-Bereich. Auch zur Narbenkorrektur kann man Fadenlifting einsetzen, denn durch das Unterfüttern der Narbe baut sich diese wieder auf. Hier ist jedoch ein zusätzliches Microneedling zu empfehlen.

Was bringt ein Fadenlifting?

Die unterschiedlichen Fäden haben unterschiedliche Wirkungen für unterschiedliche Bedürfnisse. Alle Fäden straffen und glätten die Haut und sorgen für ein frischeres, strahlenderes Hautbild. Je nach Art des Fadens kann das Ergebnis bis hin zu einem Lifting oder einer Neuformung der Gesichtskonturen gehen.

Wie funktioniert ein Fadenlifting? Wie sieht der Behandlungsablauf aus?

Nach Wirkung des lokalen Anästhetikums werden die Fäden ins Gewebe gebracht. Die Art der Fäden und auch deren Anzahl werden im vorher ausführlich geführten Gespräch festgelegt. Durch diesen minimalinvasiven Eingriff wird neues Bindegewebe um den Faden herum aufgebaut, sodass die Haut straffer und glatter wird. Diese Methode tut nicht weh, hinterlässt keine Wunden oder Narben. Die Fäden werden nach einiger Zeit (ca.8-9 Monate) vom Gewebe resorbiert. Die Ergebnisse sind durch die ausgelöste Bindegewebsvermehrung jedoch länger sichtbar.

Was kostet ein Fadenlifting?

Hier gibt es keine allgemeine Antwort, denn es kommt darauf an, was gemacht werden soll. Für das Ausbügeln von Krähenfüßen benötigt man ca. 5-10 Fäden pro Seite. Ein Faden kostet € 25,-. Eine Lidkorrektur benötigt meist 5-6 Fäden pro Seite, auch hier kostet der Faden € 25,-. Für ein Anheben der Wangen mittels Zugfaden müssen Sie je nach Bindegewebsstruktur und Erschlaffung der Haut ca. 3-5 Fäden pro Seite rechnen. Ein Zugfaden kostet € 120,-. Sämtliche Kosten, also auch die Anästhesie etc. sind hierin enthalten. Genaue Auskunft über die tatsächlichen Kosten können nur in einem vorherigen Beratungsgespräch über die gewünschte Behandlung geklärt werden.

Wo kann man das Fadenlifting durchführen lassen?

Zunächst benötigen Sie einen Termin zu einem kostenlosen persönlichen Beratungsgespräch, in dem die Ziele und die Kosten für die Behandlung festgelegt werden. Die Beratung und auch der Eingriff werden in meiner Naturheilpraxis im neuen Ärztehaus in Wandlitz, Brandenburg, durchgeführt. Für das Gespräch planen Sie bitte ca. 15-20 Minuten ein, der Eingriff selbst dauert je nach Behandlungswunsch zwischen 20 Minuten und 60 Minuten.

Bitte beachten Sie: diese invasive Methode ist nur Ärzten und Heilpraktikern mit entsprechender Ausbildung vorbehalten. Bitte achten Sie auf eine Zertifizierung. Normale Kosmetikerinnen dürfen diese Art von Behandlung nicht vornehmen. Auch ist eine Behandlung bei einer Kosmetikerin durch eine entsprechend qualifizierte Person nicht empfehlenswert, da häufig die hygienischen Bedingungen nicht gegeben sind. Hier sollten Sie auf eine sterile Praxis achten, die natürlich beim Gesundheitsamt des Landes Brandenburg angemeldet ist.

Als Heilpraktikerin habe ich vielen Fortbildungen und Zertifizierungen absolviert und kann Ihnen diese innovative Methode zur Faltenbehandlung hier in Ihrer Nähe in Wandlitz (Brandenburg) anbieten.

IHRE ERSTE BERATUNG IST KOSTENFREI

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

oder Jetzt Anrufen +49 33397 / 27 27 00

Top